IHK-Fortbildungslehrgänge
Meine Fortbildung soll mit meinem Berufsleben vereinbar sein.
Berufsbegleitende IHK-Lehrgänge am Abend und Wochenende
Geprüfter Veranstaltungsfachwirt/Geprüfte Veranstaltungsfachwirtin IHK
Artikelnr.: IHK

Geprüfte Veranstaltungsfachwirte übernehmen eigenverantwortlich die Planung, Durchführung und Nachbereitung von Messen, Kongressen, Kunst-, Kultur-, Musik- und Sportveranstaltungen. Sie verantworten die Kundenakquise sowie die kundenorientierte Vermarktung von Veranstaltungen. Sie gestalten die Führung und Zusammenarbeit der Mitarbeiter, fördern deren Entwicklung und Qualifizierung durch Aus- und Weiterbildung.

Inhaltliche Schwerpunkte (gemäß Rahmenstoffplanung des DIHK):

  • Analysieren und Bewerten veranstaltungswirtschaftlicher Sachverhalte auf Basis volkswirtschaftlicher, betriebswirtschaftlicher und rechtlicher Zusammenhänge, Ableiten unternehmerischer Handlungsschritte
  • Ziel- und teamorientiertes Konzipieren, Organisieren, Durchführen und Nachbereiten von Veranstaltungen und Veranstaltungsbeteiligungen
  • Systematisches Entwickeln komplexer, qualitätsorientierter Prozesslösungen der Veranstaltungswirtschaft
  • Interne und externe Schnittstellenfunktion durch kommunikative Kompetenzen zwischen betriebswirtschaftlichen und technischen Bereichen

 

Umfang:

480 Unterrichtsstunden

Kosten:

12 x 246 € [Mitglieder] = 2.952 €
12 x 278 € [Nichtmitglieder] = 3.336 €

Denken Sie auch an die Fördermöglichkeiten durch Aufstiegs-BAföG für den Lehrgang Veranstaltungsfachwirt IHK/Geprüfte Veranstaltungsfachwirtin IHK.

Hier erhalten Sie Informationen zur Mitgliedschaft in der AKADA Weiterbildung Bayer Leverkusen e. V.

 

Zulassungsvoraussetzungen zur IHK-Prüfung (25.01.2008):

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung im anerkannten Ausbildungsberuf "Veranstaltungskaufmann/Veranstaltungskauffrau" oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens vierjährige Berufspraxis
    nachweist. 

Berufspraxis:

Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den o. g. Aufgaben haben(siehe Prüfungsordnung).

Bundesministerium für Bildung und Forschung


 

Termine
Kosten
2.952,00 €
umsatzsteuerbefreit
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet
Kursangebot fürs2. ...

Kursangebot fürs
2. Halbjahr 2019

 

 

 

Jetzt downloaden